Seite wählen

Fahrtwind im Gesicht und alte und neue Freunde beim Yacht-Törn

Auf zwei Yachten kreuzen unsere Jugendlichen mit angeborenen Herzfehlern ab 16 Jahren ab und bis Heiligenhafen durch die Ostsee. Dabei lernen sie, Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu fassen und Körpergefühl zu entwickeln. Geschlafen, gegessen und gespielt wird auf den Yachten in täglich wechselnden Häfen mit Dusch- und Waschmöglichkeiten. Heute ist u.a. wegen der großen Hitze ein Ruhetag in Lübeck eingeplant. Das sorgt für ein gutes Miteinander und „Wohlgefühl“. Die Herzkids haben unterschiedliche Einschränkungen „im Gepäck“: entweder einen mangelnden Gleichgewichtssinn, eine Halbseitenlähmung oder Probleme mit dem Orientierungs- und Erinnerungsvermögen. Wichtig ist ihnen vor allem der Austausch mit anderen in einer ähnlichen Situation. Das ist möglich dank unserer ehrenamtlichen Betreuer unter Leitung von Dr. Alexander Schank und Daniel Radeck.

Bildquellen: Raoul Velten / Florian Dräger

 

Cart
  • No products in the cart.