Seite wählen

Sabrina hat schon mehrmals bei der BVHK Reiterwoche teilgenommen.

„Mein Name ist Sabrina, ich bin heute 22 Jahre alt und lebe mit einem angeborenen Herzfehler.

Ich selbst habe vor ein paar Jahren mehrere Jahre in Folge an der Reiterwoche teilgenommen.

Für mich bedeutete dies ein Riesen-Stück an Freiheit, weil ich zum einen ohne meine Eltern Urlaub machen konnte und zum anderen mich mit anderen Jugendlichen austauschen konnte, die in sehr ähnlichen Situationen waren wie ich.

 Bei den BVHK Reiterwochen habe ich Reiten gelernt, Freundschaften geschlossen, die bis heute anhalten und verdammt viel über mich gelernt. Ich glaube als Herzkind müssen wir immer wieder mal auf Dinge und Aktivitäten verzichten, uns wird oft etwas nicht zugetraut oder unsere Erkrankung schränkt uns so ein, dass wir nicht an Freizeitaktivitäten gesunder Jugendlicher teilnehmen durften. Ich konnte beispielsweise oft nicht mit auf Klassenfahrten.

Und daher habe ich mich jedes Jahr auf die Reiterwoche gefreut. Denn zum einen, kommt ist eine kardiologische Betreuung dabei und zum anderen stehen die Jugendlichen als die Personen, die sie sind im Vordergrund und werden nicht auf den Herzfehler reduziert.  Ich bin so viel mehr als mein Herzfehler und auf der Reiterwoche hatte ich immer das Gefühl, dass genau das gesehen wird. Denn dort haben alle einen Herzfehler und es war für mich sehr wertvoll, mich mit anderen darüber auszutauschen. Und doch sind unsere Herzfehler nicht einmal das Spannendste an uns. Ich habe mich gesehen, verstanden und wertgeschätzt gefühlt und hatte das Gefühl, ohne Einschränkungen mit Menschen, die heute meine Freund:innen sind, Urlaub machen zu können.“