Skip to main content
suchen
0

Das Thema Sport interessiert mich schon seit ich mich erinnern kann. Trotz Herzfehler hat Fußball immer eine große Rolle als Sport in meinem Leben gespielt. Leider konnte ich aufgrund meines Herzfehlers “Ebstein-Anomalie” nie in einem Verein spielen. Trotzdem hat mich nichts daran gehindert, in meiner Freizeit Fußball zu spielen. Zwar nicht im Verein, aber auf dem Bolzplatz mit Freunden.

Bis zu meinem 15. Geburtstag hatte ich keine Probleme mit meinem Herzfehler. Doch einen Tag vor meinem Geburtstag musste ich mit Kammerflimmern im Sportunterricht reanimiert werden. Ich hatte ziemlich großes Glück, dass meine beiden Sportlehrer am Wochenende davor ihren Erste-Hilfe-Kurs aufgefrischt haben. Danach wurde mir ein Defibrillator implantiert.

Die nächsten drei Jahre habe ich quasi keinen Sport gemacht. Mit 18 Jahren habe ich mich dazu entschlossen, mich in einem Fitnessstudio anzumelden. Dies erfolgt größtenteils mit Absprache meiner Kardiologen. Laut meinem behandelnden Krankenhaus sind bestimmte Übungen wie Klimmzüge oder Bankdrücken nicht ideal, wegen des Defis und der Spannung bzw. Dehnung, die dabei entsteht.

Die nächsten Jahre habe ich den Kraftsport intensiv, wahrscheinlich zu intensiv ausgeführt. Es
scheint allgemein bekannt zu sein, dass Kraftsport und vor allem Pressatmung nicht gesund sind.

In den darauffolgenden Jahren konnte ich ein gewisses Kraftniveau aufbauen und wog ca. 96 kg auf 177cm. Leider haben mich diverse Operationen und eine Thrombose der Vena Cava Superior zurückgeworfen. Momentan betreibe ich den Sport mit Freude und Hirn, sprich nicht zu schwer und zu intensiv.

Fazit: Ich denke, man kann nicht pauschal sagen, dass Kraftsport schlecht ist. Im richtigen Maße und Intensität sollte es zur Gesundheit beitragen. Eine gewisse Grundfitness ist einfach notwendig, um den Alltag zu meistern.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Filter

AvatareErfahrungsberichte

„Jacky“ – der direkte Draht ins Klassenzimmer für Linus

30. Juni 2022
Wenn ich in den letzten Monaten morgens an der Zimmertür unseres Sohnes Linus vorbeigegangen bin,…
ErfahrungsberichteErfolgsgeschichten

Kenth: halbes Herz, volles Leben!

25. Oktober 2017
Foto: Deutsche Kinderkrebsnachsorge Halbes Herz - volles Leben!bin Kenth Joite und kam 1990 mit nur…
AvatareErfahrungsberichte

Mit „Goethe“ voll im Unterricht dabei!

22. November 2022
Johanna ist dreizehn Jahre alt und Schülerin der 7. Klasse der Jes-Kruse-Skole, einer dänischen Schule…